Tag 2: Dublin / Cork / Dublin

Nach dem “Frühstück” (*grml* – Kaffee is was anderes…) machte ich mich auf den Weg zurück zur Heuston Station. Von dort aus gings knapp 3h durch die grüne Landschaft Irlands nach Cork. Bei der Zugfahrt hab ich bemerkt, dass es hier viel weniger Felder und Anbauflächen gibt als in Österreich. Der Großteil der Flächen besteht aus Weideland.

Die Fahrt war ok. Die Züge sind relativ neu und gut ausgestattet. Zwischendurch gibts sogar “Stewardessen”, bei denen man Nahrungsmittel kaufen kann. Interessant ist die Lösung für reservierte Plätze: Da gibts sogar ein kleines Display, das den Namen der Personen anzeigt.

Heuston Station in Dublin sowie Kent Station in Cork sind sehr schöne Bahnhöfe. Beide in unterschiedlichem Stil, aber jeweils eine Mischung aus alter und neuer Architektur.

Der Fußweg ins Stadtzentrum ist relativ kurz und die Stadt wirklich sehenswert. Vor allem im Zentrum sind die Gebäude schön gestaltet und in ausgezeichnetem Zustand. Nach einem kurzen Rundgang nahm ich ein Taxi in Richtung Holly Hill Intustrial Estate. Näheres gibts vielleicht, wenn ich genaues weiß.

Bei der Ankunft in Dublin war’s schon relativ spät und der Abend endete bald.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: