Cobh

Aufgrund des (erneut) schönen Wetters musste ich auch am Samstag den 7. Februar irgendwo hin. Diesmal alleine nach Cobh, sündwestlich von Cork.
Cobh (gesprochen “Cove”) hat eher aus jüngerer Geschichte was zu erzählen – und das sind eher traurige Ereignisse.
Zuerst sicher mal: Cobh war der letzte Hafen an dem die Titanic gelegen hat.
Zur Zeit der großen Hungersnot (1848-1950) verließen 6 Millionen Menschen Irland in Richtung Amerika, davon 2.5 Millionen von Cobh aus.
Ansonsten ist Cobh / Cork Harbour angeblich der zweitgrößte natürliche Hafen der Welt. Den Namen “Queenstown” hatte die Stadt zwischendurch wegen eines Besuchs von Queen Victoria.
Auf jeden Fall erwähnenswert ist natürlich auch noch der “President John F. Kennedy Memorial Park” und die beeindruckende “Cathedral of St. Colman“.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: